USA erklären der Welt den Krieg

Unglaublich.

Der Pentagon hat im Juni dieses Jahres sein neues Handbuch „Gesetz des Krieges“ herausgegeben. Darin erklären die USA praktisch der gesamten Welt den totalen Krieg. Es gibt keine Gesetze, an die Amerika sich halten will, keine Verträge, nichts. Sie wollen Atomwaffen, Streubomben ua nach Belieben einsetzen, sie wollen Konzentrationslager errichten, es wird keine Rücksicht auf Zivilisten genommen etc.

Sie sagen ganz offen:

„Das Gesetz des Krieges ist Teil dessen was wir sind.“

Die Nazis waren ein Kindergartenverein im Vergleich zu dieser globalen Vernichtungsmaschinerie.

Hier gibt es das Dokument im Original:

http://www.dod.mil/dodgc/images/law_war_manual15.pdf

Hier gibt es eine 4-teilige Übersetzung:

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP21215_201115.pdf

 

0
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Türkei unterstützt IS

Also, es steht jetzt fest, dass die Türkei den IS in vielen Punkten unterstützt. Eine wissenschaftliche Studie der University of Greenwich, London, belegt, dass das Öl-Geschäft des IS über die Türkei läuft. Der Direktor des Programms für Friedensforschung an der Columbia University, David L. Phillips kommt zu folgenden Ergebnissen:

1. Die Türkei liefert militärische Ausrüstung an den IS
2. Die Türkei hat den IS-Kämpfern logistische Unterstützung gewährt
3. Die Türkei hat IS-Kämpfer trainiert
4. Die Türkei gewährt den IS-Kämpfern medizinische Versorgung
5. Die Türkei unterstützt den IS bei der Finanzierung, indem sie billig Öl vom IS kauft
6. Die Türkei unterstützt den IS bei der Rekrutierung von Kämpfern
7. Türkischen Armee-Einheiten kämpfen an der Seite des IS
8. Die Türkei hat den IS in der Schlacht um Kobane unterstützt
9. Die Türkei und der IS teilen dieselbe Weltanschauung

Gerade der letzte Punkt ist natürlich ungeheuerlich.

Währenddessen schickt die EU Milliarden in die Türkei, damit bloß nicht noch mehr Flüchtlinge in die EU kommen und die Türkei sie alle auffängt. Das Geld soll den Flüchtlingen zugute kommen, hoffentlich landet es nicht bei dem IS. Denn Fakt ist, wenn wir Geschäfte mit Erdogan machen, machen wir uns zu Mitkomplizen der Schlächter des IS. Indirekt bezahlen wir mit unseren Geldern, die über die Türkei zu dem IS fließen, das Elend, den Tod und die Vertreibung von weiteren Flüchtlingen, die wir dann wieder aus Europa wahrscheinlich wieder mit noch mehr Geld aus der EU raushalten wollen.

Wir – die EU, Deutschland, wir alle – lassen uns in einen blutigen und schmutzigen Krieg hineinziehen und machen uns mitschuldig am Elend der Flüchtlinge. Es gibt anscheinend niemanden mehr in der westlichen Politik, der noch ein bisschen Charakter und ein paar graue Gehirnzellen hat.

Das Schweigen der Angela M.: Deutschland wird zum Komplizen des IS

0
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Türkei schießt russischen Jet ab

Vielleicht habt Ihr es ja mitbekommen: die Türkei hat einen russischen Jet abgeschossen. Man stelle sich nur vor es wäre umgekehrt passiert, dann hätten wir hier wahrscheinlich schon Krieg. Am besten ist aber die BILD, die es tatsächlich schafft die Tatsachen komplett anders darzustellen.

Ich will sicherlich keine Hektik verbreiten, aber das alles ist nicht lustig. Russland hat angeblich seine Raketen auf Stellungen in der Türkei gerichtet. Wir sollten beten, dass Präsident Putin besonnener handelt als der Westen, und vor allem als die Türkei.

12289679_1138291342849479_3289719019181177026_n

Quelle: Jung & Naiv (Facebook)

0
[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]

Mahnende Worte von Steve Jobs an die Welt

Steve Jobs Worte an uns alle vor seinem Tod:

„Ich habe den Gipfel des Erfolgs in der Geschäftswelt erreicht.

In den Augen der Menschen gilt mein gesamtes Leben als eine Verkörperung des Erfolgs.
Jedoch abgesehen von meiner Arbeit, habe ich wenig Freude in meinem Leben. Letztendlich gilt mein Reichtum nur als Fakt des Lebens, an den ich gewohnt bin.

In diesem Augenblick, wo ich in einem Krankenbett liege und auf mein ganzes Leben zurückblicke, verstehe ich, dass all die Anerkennung und all der Reichtum, worauf ich so stolz war, an Wert verloren haben vor dem Gesicht des kommenden Todes.

In der Dunkelheit, wenn ich die grünen Lämpchen der Lebenserhaltungsmaschinen beobachte und mir das mechanische Brummen dieser Maschinen anhöre, fühle ich die Atmung des Todes immer näher auf mich zukommen.
Jetzt weiß ich, dass wir uns komplett andere Fragen im Leben stellen müssen, die mit Reichtum nichts gemeinsam haben…
Es muss dort noch etwas sein, das uns als viel Wichtigeres im Leben erweist: womöglich ist es eine zwischenmenschliche Beziehung, womöglich Kunst, womöglich auch Träume in unserer Kindheit…
Non-Stop im Erreichen des Reichtums macht einen Menschen zu einer Marionette, was auch mir passiert ist.

Der Gott hat uns solche Eigenschaften wie Gefühle für das Leben mitgegeben, damit wir in jedes Herz das Gefühl der Liebe überbringen können. Es darf keine Illusion bestehen bezüglich des Reichtums.
Das Reichtum, das ich im Verlaufe meines Lebens angehäuft habe, kann ich jetzt nicht mitnehmen.
Was ich jetzt noch mitnehmen kann, sind Erinnerungen, die auf der Liebe basieren und mit Liebe erschaffen worden sind.
Das ist der wahrhafte Reichtum, der euch jedes mal folgen muss, euch begleiten muss, der euch Kraft und Licht gibt weiterzugehen.
Die Liebe kann wandern und reisen, wohin sie will. Denn genau wie das Leben, kennt auch die Liebe keine Grenzen.
Geht dorthin, wo ihr hingehen wollt. Erreicht Höhepunkte in eurem Leben, die ihr erreichen wollt. Die ganze Kraft dafür liegt in euren Herzen und euren Händen.
„Welches Bett gilt als das reichste Bett der Welt?“ – „Es ist das Bett eines Kranken“ …
Ihr könnt euch vielleicht einen Chauffeur leisten, der für euch das Auto lenken wird. Oder ihr könnt euch Mitarbeiter leisten, die für euch das Geld verdienen würden. Niemand aber wird für euch all eure Krankheiten mittragen können. Das müsst ihr ganz alleine.
Materielle Werte und Sachen, die wir mal verloren haben, können wiedergefunden werden.

Es gibt aber eine Sache, dass wenn sie verloren geht, kann sie nicht wiedergefunden werden – und das ist DAS LEBEN.

Wenn ein Mensch sich einem Operationstisch zubewegt, dann versteht er auf einmal, dass es noch ein Buch gibt, das er noch nicht zu Ende gelesen hat – und das ist „Das Buch über ein gesundes Leben“.
Es ist nicht wichtig, in welcher Lebensetappe wir uns gerade befinden. Jeder von uns wird früher oder später zu diesem Moment kommen, wo der Vorhang für ihn fallen wird.

Dein Reichtum – das ist die Liebe zu deiner Familie, das ist die Liebe zu deiner Frau und deinem Mann, das ist die Liebe zu deinen Nächsten.
Passt auf euch auf und sorgt euch um die anderen.“

1+
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Realisieren wir, was um uns herum passiert?

Falls es jemanden gibt, der sich fragt, warum es ausgerechnet Paris getroffen hat:

– 1945 – direkt nach dem 2. Weltkrieg, hat Frankreich 1,8 Millionen Algerier auf bestialischste Art und Weise umgebracht.
– 2011 wollte Frankreich unbedingt Gaddaffi stürzen und sich in Libyen „engagieren“. Als ihre Bomber zu schwach waren, haben ihnen die USA geholfen den „Job“ zu Ende zu bringen. Libyen hat das meiste Öl aller afrikanischen Länder und das 4meiste Gas.
– Frankreich ist seit 2012 militärisch in Mali aktiv, weil es dort viele Uranminen gibt, die sie für ihre Atomkraftwerke brauchen, ebenso fördert der staatliche französische Atomkonzern Areva Uran im benachbarten Niger. Seit diesem Einschreiten, aufgrund der Gier nach Rohstoffen, drohen dortige islamistische Gruppierungen mit Racheakten in Europa.
– Frankreich hatte in den 90ern beim Völkermord in Ruanda, mit 800.000 Toten, seine Finger im Spiel.
– Frankreich war bis 2011 11 Jahre lang mit insgesamt 60.000 Soldaten in Afghanistan präsent, und und und. (In Anlehnung an Günter Kohlhofer)

Nun hat Frankreich den Ausnahmezustand (Kriegsrecht) um 3 Monate verlängert, was bedeutet:
– Häuser und Wohnungen dürfen zu jeder Tages- und Nachtzeit ohne richterlichen Beschluss durchsucht werden.
– Die Presse und andere Veröffentlichungsorgane dürfen kontrolliert und überwacht werden. Davon betroffen sind auch Kinovorführungen und Theaterstücke.
– Militärgerichte dürfen einberufen werden.
– Ausgangssperren für bestimmte Orte und bestimmte Uhrzeiten verhängen.
– Aufenthaltsverbote für bestimmte Personen in bestimmten Gebieten aussprechen.
– Demonstrations- und Versammlungsverbote erlassen.
– Theater, Bars und Cafés oder sonstige Versammlungsorte vorübergehend schließen.
– Personen, die verdächtigt werden, etwas zu tun, das die allgemeine Sicherheit gefährdet, unter Hausarrest stellen.
– Die Regierung kann anordnen, Waffen der Kategorien 1,4 und 5 zurückzugeben.

Und: Frankreich hat auch den Bündnisfall ausgerufen, dh wir ziehen wieder in den Krieg. Als erstes werden wir wieder den Irak und Syrien wegbomben, denn da ist der IS, der für die Anschläge in Paris verantwortlich gemacht wird. Wir werden noch mehr von unseren demokratischen Rechten abgeben, denn Sicherheit ist anscheinend wichtiger, als die Freiheit, für die wir angeblich kämpfen. Hauptsache ist, die großen Konzerne machen weiterhin ihre Gewinne…

So wird sich die Spirale des Todes weiterdrehen. Es wird weitere Anschläge geben, wir werden noch mehr bomben und noch mehr Rechte verlieren, und die Unternehmen machen noch größere Gewinne, verpesten noch mehr die Umwelt und verarschen noch mehr uns Verbraucher. Wir werden noch mehr fürs Militär ausgeben und noch weniger für unsere Kinder haben. In 20 Jahren gibt es keine Fische mehr in den Ozeanen, die Pestizide haben unsere Acker in eine Wüste verwandelt und Wasser können sich nur noch die Reichen leisten, während 95% der Bevölkerung vor sich hinvegetiert, sich vom BIG BROTHER beobachten lässt, Krieg wie Weihnachten zelebriert, jeden um sich herum denunziert und den Hass vor sich herträgt.

WENN WIR DIESE SPIRALE NICHT IRGENDWIE STOPPEN!

0
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Also ich muss schon sagen, dieses Rumgeheuchle geht mir echt auf die Nerven. Alle laufen sie bei Facebook wieder mit der Frankreich-Fahne im Hintergrund, mit dem Eiffelturm-Peace-Zeichen als Profilbild, sind „je suis Paris“, schockiert, traurig, total mitgenommen. Jaaaa, sicher.

Menschen sind gestorben. Bei feigen Attentaten. Babys waren darunter, unschuldige Menschen, wie du und ich. Das ist grausam. DOCH DAS PASSIERT JEDEN TAG! Alleine im Jahr 2014 gab es 15.000 Terroranschläge weltweit mit 31.000 Toten (http://www.kriminalistik.de/news/2014-weltweit-15.000-terroranschlaege-mit-mehr-als-31.000-toten). Ihr kennt die Toten von Paris doch nicht persönlich. Wieso trauert ihr um diese Opfer und nicht um die unzähligen anderen? Weil ihr schon mal in Paris wart und in Beirut noch nicht? Weil der Terror schon so nah ist? Weil ihr den Islam hasst? Oder weil die Hysterie um Euch herum Euch keine andere Wahl lässt? Weil die Medien und die Politiker Euch sagen, dass ihr jetzt traurig sein müsst? Oder am besten auch so langsam sauer werden solltet?

Manche wollen sich vielleicht einfach nur solidarisieren. Gut, aber für wen? Oder gegen wen? Gegen den Terror? Ist euch denn nicht bewusst, dass Frankreich, GB und allen voran die USA in den letzten Jahren Krieg in zig Länder gebracht haben? Irak, Libyen, Syrien, Afghanistan, Pakistan, Jemen usw. Wir – der Westen ( Deutschland ist bei diesen Verbrechen nicht unschuldig) – haben ganze Länder dem Erdboden gleichgemacht, alle vorhandenen Strukturen vernichtet, Millionen Menschen umgebracht, Ressourcen geklaut und dann ihrem Schicksal überlassen.

Nun wundern wir uns, dass dieses Machtvakuum von fundamentalistischen Spinnern gefüllt wurde, die den Westen wie die Pest hassen. Die alle auf bestialische Art und Weise umbringen, die nicht ihren krankhaften Vorstellungen entsprechen. Und wir wundern uns darüber, dass Millionen Menschen lieber fliehen, als sich von diesen Tieren abschlachten zu lassen. Wundern uns darüber, dass die Flüchtlinge auf einmal alle zu uns wollen.. Wundern uns über Anschläge, bei denen jetzt auch Europäer umkommen…

Diese Anschläge dürfen nicht dazu führen, dass wir wieder zurückschlagen wollen. Diese Anschläge müssen dazu führen, dass wir uns selbst hinterfragen. Wir hätten die Mittel 12 Milliarden Menschen zu ernähren, doch 800 Millionen leiden an Hunger. Das Geld ist schlecht verteilt. Wir leben seit Jahrhunderten auf Kosten der 3. Welt, nun bomben wir seit 9/11 alles muslimische weg, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist, und wundern uns nun, wenn der Krieg auch zu uns kommt.

Es bleibt die Befürchtung, dass diese Anschläge nur der Anfang gewesen sind. Nun sind wir am Zug: strecken wir dem „Feind“ die Hand aus? Oder wollen wir noch ein paar weitere Länder wegbomben? Noch ein paar Millionen Muslime umbringen? Uns noch mehr Rechte wegnehmen lassen, unserer ja-so-geliebten Demokratie noch mehr Wasser abgraben? Während die Multikonzerne TTIP im Hintergrund durchpeitschen..

Wir dürfen nicht Ursache und Wirkung verwechseln. Vieles was zurzeit auf der Welt passiert läuft mächtig aus dem Ruder. Doch wir sind alles andere als unschuldig daran.

1+
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

USA & ISIS

Mittlerweile wissen wir ganz genau, dass die USA den ISIS nicht angreifen und ihn sogar unterstützen. Das muss man sich doch mal auf der Zunge zergehen lassen:

Unser Vorbild an Freiheit und Demokratie, die fortschrittlichste und stärkste Nation der Welt, hat mit seinen unzähligen furchtbaren Kriegen nicht nur Millionen umgebracht, sondern auch noch einen Haufen Verrückter kreiert, der jetzt mordernd und brandschatzend (und von den Partnern der USA – den Saudis, Quatar, Kuwait etc unterstützend) den mittleren Osten plattmacht, während Europa die Flüchtlinge erntet und an der Spaltung zu zerbrechen droht.

Währenddessen hat das Justizministerium in den USA verlauten lassen, dass sie ihre Aufmerksamkeit jetzt von dem ISIS abwenden und sich auf „Anti-Regierungs- und Hass-Gruppen“ in Amerika konzentrieren werden. Es ist schlimmer als in Orwells „1984“, sie wenden sogar schon die selbe Sprache an. Es ist Wahnsinn.

Es ist wie Luke Rudkowski es am Ende des Videos sagt: wir leben in einer sehr wichtigen Zeit, und wir müssen Verantwortung übernehmen. Wir müssen diese Wahnsinnigen stoppen, denn:

„In Zeiten der universellen Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat.“ George Orwell

https://www.facebook.com/245523645611787/videos/532966003534215/

0
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]